check-circle Created with Sketch.
Central Park Band, Foto: Dimo Feldmann

Central Park Band

Paul Simon's "Graceland"

1986, Paul Simon macht sich – inspiriert durch eine Kassette mit Akkordeonmusik der „Boyoyo Boys“ – auf den Weg nach Südafrika, um ein Album mit südafrikanischen Musikern aufzunehmen. Die Arbeit im Apartheidregime war nicht unumstritten, das Ergebnis aber mit 16 Millionen verkauften Alben, 26 mal Platin und zwei „Grammy-Awards“ ein großer Erfolg, den Paul Simon mit den bis dahin unbekannten Musikern aus Südafrika teilen konnte. Die Poesie und Inspiration des Weltstars aus New York und die Energie und Spontaneität der afrikanischen Musiker fanden auf dem Album „Graceland“ zueinander – in einem Sound, der sowohl fremdartig als auch eingängig war.

Central Park Band

Mit perfekt eingespielten Bläsern und vollen Percussions konnte die Central Park Band den Sound und das Feeling entwickeln, die das Album „Graceland“ ausmachen. Phantastische Songs, treibender Rhythmus und magische Energie. Dabei brilliert die perfekt eingespielte Band mit einer überragenden Bühnenpräsenz, Überzeugung und Leidenschaft.

www.centralparkband.de
 

Karten und Informationen

Kammerorchester Hannover, Foto: Sihoon Kim

Darf's mehr sein?

Hier geht's zur Veranstaltungsübersicht.

Schauen Sie sich nochmal um...

Bierglas, Foto: www.shutterstock.com

Noch mehr Gutes

Hier finden Kultur und Genuss zusammen.

Zur Festivalbewirtung

Blick auf die Klosteranlage Dalheim, Foto: Andreas Lechtape, Münster

Hier ist mehr drin!

Kloster Dalheim: Denkmal, Museum, Gärten

Mehr entdecken