check-circle Created with Sketch.
Andreas Küppers von Teatro del mondo und Sunhae Im, Foto links: privat; Foto rechts: lilac

Teatro del mondo (Leitung: Andreas Küppers) und Sunhae Im (Sopran)

Didone abbandonata

Dido, Königin von Karthago, erobert und verlassen von Aeneas auf seiner Fahrt von Troja nach Rom: eine der großen tragischen Frauengestalten der Antike. Stolz und mächtig, vertrauensvoll und bedingungslos liebend, verletzt, gedemütigt und verzweifelt. Im 18. Jahrhundert verfasste der berühmte Dichter Pietro Metastasio zu dieser Episode aus Vergils „Aeneis“ eines seiner erfolgreichsten Libretti, welches mehr als 60 Mal vertont wurde. Nicht nur die erste Oper von Domenico Sarro, am 1. Februar 1724 in Neapel uraufgeführt, auch die anschließenden Werke von Ristori, Hasse, Jomelli, Vinci u.a. zeugen von der Faszination dieser Geschichte und der Bedeutung der italienischen Barockoper.

Didone abbandonata: Unter der Leitung von Andreas Küppers präsentiert das Spitzenensemble Teatro del mondo Arien voller Leidenschaft, Esprit, Dramatik und Virtuosität: ein Spiegel der italienischen Oper im 18. Jahrhundert.

Teatro del mondo

Ob als Vokalensemble, mit großer Continuo-Besetzung oder als Orchester: Nach Konzerten im In- und Ausland etablierte sich das Teatro del mondo schnell. Höhepunkte des von Kritikern begeistert gefeierten Ensembles waren Auftritte und Konzertübertragungen beim Rheingau Musik Festival, beim Mecklenburg-Vorpommern Musikfestival, beim Festival Rhein-Vokal, beim Beethovenfest Bonn und beim Young Euro Classic-Festival Berlin.

Andreas Küppers (Leitung) studierte Klavier und historische Tasteninstrumente an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Als Cembalist und musikalischer Assistent bei Opernproduktionen war er bereits mehrfach an der Staatsoper Berlin, am Theater Dortmund, am Theater an der Wien, an der Oper Frankfurt und am Staatstheater Wiesbaden engagiert.

www.teatrodelmondo.de

Sunhae Im

Sunhae Im erhielt ihre Ausbildung an der Seoul National University bei Lokyung Pak und an der Hochschule in Karlsruhe. Seit ihrem Bühnendebüt in Europa im Jahr 2000 hat sie ihre künstlerische Vielseitigkeit in zahlreichen internationalen Produktionen unter Beweis gestellt. Die aus Südkorea stammende Sopranistin interpretierte u.a. die Euridice in Glucks „Orfeo“, Susanna in Mozarts „Le nozze di Figaro“, und die Poppea in Händels „Agrippina“. Als gefragte Konzertsängerin war sie u.a. beim New York Philharmonic Orchestra, den Münchner Philharmonikern, beim Orchestre de chambre de Paris, beim Edinburgh International Festival sowie bei den Salzburger Festspielen.

www.sunhaeim.com

Karten und Informationen

Kammerorchester Hannover, Foto: Sihoon Kim

Darf's mehr sein?

Hier geht's zur Veranstaltungsübersicht.

Schauen Sie sich nochmal um...

Bierglas, Foto: www.shutterstock.com

Noch mehr Gutes

Hier finden Kultur und Genuss zusammen.

Zur Festivalbewirtung

Blick auf die Klosteranlage Dalheim, Foto: Andreas Lechtape, Münster

Hier ist mehr drin!

Kloster Dalheim: Denkmal, Museum, Gärten

Mehr entdecken