check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Mitglieder des Ensembles austroPott, auf Stühlen sitzend

Das Abschiedsdinner. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Ensemble austroPott

Clotilde und Pierre wollen mit Antoine und Bea Schluss machen. Längst ist ihnen die Freundschaft zu dem Paar zur lästigen Verpflichtung geworden. Bei einem Abschiedsdinner soll es geschehen. Doch Antoine kommt nicht nur überraschend allein, er durschaut auch den Plan seiner künftigen Ex-Freunde. Beim Versuch, zu retten, was nicht mehr zu retten ist, entwickelt sich ein bissigböser Schlagabtausch: Was in der langjährigen Freundschaft stets verschwiegen wurde, kommt nun gnadenlos auf den Tisch.

Wie bereits in „Der Vorname“, nimmt das Autorenduo Delaporte und de la Patellière beim „Abschiedsdinner“ in gekonnter Manier aktuelle gesellschaftliche Normen auf die Schippe und bringt die unterschiedlichen Seiten der modernen Freundschaftsoptimierung auf den Punkt.

Das deutsch-österreichische Ensemble austroPott präsentiert genialen Sprachwitz und scharfsinnige Pointen.

austroPott

2012 taten sich zum ersten Mal Schauspieler aus Österreich und dem Ruhrgebiet zusammen, um gemeinsam eine Inszenierung auf die Bühne zu bringen – austroPott war geboren! Die Dramaturgie der Stücke wird in Zusammenarbeit analysiert, gemeinsam über die inhaltlichen Schwerpunkte entschieden und bewusst ohne die Regieführung durch eine einzige Person gearbeitet. Nach den erfolgreichen Inszenierungen wie etwa „Kunst“, „Die Wunderübung“, „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ ist „Das Abschiedsdinner“ die neueste Produktion der Theatergruppe.

www.austropott.de