check-circle Created with Sketch.

Das Teatro del Mondo: Christian Rohrbach, Heike Heilmann, Andreas Küppers und Fabian Kelly

Teatro del Mondo

One Charming Night. Barockkonzert

Geister, Feen, Elfen und andere Fabelwesen treffen sich in William Shakespeares „Sommernachtstraum“ und treiben ihr Ränkespiel mit gewöhnlichen Sterblichen. Henry Purcell feierte 1692, etwa hundert Jahre später, die umjubelte Uraufführung seiner musikalischen Adaption, der „Fairy Queen“. Deren Arien, instrumentale Zwischenspiele und Tänze zählen noch heute zu den bekanntesten Stücken seiner Liedersammlung „Orpheus Britannicus“.

Mit den Anfängen der 1690er Jahre beginnt eine der fruchtbarsten Schaffensperioden Purcells. Die Opern und Semi-Opern zeugen von der Inspiration und Kreativität des großen englischen Komponisten. Seien es die Zauberwesen und Prophetinnen in der „Fairy Queen“, „Dido“, „Dioclesian“ oder in „King Arthur“: immer geht Magie von diesen Werken aus.

Das Teatro del Mondo verzaubert das Publikum mit Purcells Musik, nimmt es mit über die Schwelle in einen verwunschenen Wald und präsentiert einen wahrhaft fabelhaften Konzertabend.

Teatro del mondo

Ob als Vokalensemble, mit großer Continuo-Besetzung oder als Orchester: Nach Konzerten im In- und Ausland etablierte sich das Teatro del Mondo schnell. Höhepunkte des von Kritikern begeistert gefeierten Ensembles waren Auftritte und Konzertübertragungen beim Rheingau Musik Festival, beim Mecklenburg-Vorpommern Musikfestival, beim Festival Rhein-Vokal, beim Beethovenfest Bonn und beim Young Euro Classic-Festival Berlin.

Andreas Küppers (Leitung) studierte Klavier und historische Tasteninstrumente an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Als Cembalist und musikalischer Assistent bei Opernproduktionen war er bereits mehrfach an der Staatsoper Berlin, am Theater Dortmund, am Theater an der Wien, an der Oper Frankfurt und am Staatstheater Wiesbaden engagiert.

www.teatrodelmondo.de

Viele Menschen sitzen oder stehen vor dem Schafstall und trinken Getränke.

Noch mehr Gutes

Hier finden Kultur und Genuss zusammen.

Zur Festivalbewirtung

Kammerorchester Hannover

Darf's mehr sein?

Hier geht's zur Veranstaltungsübersicht.

Schauen Sie sich nochmal um

Blick auf die Klosteranlage Dalheim, Foto: Andreas Lechtape, Münster

Hier ist mehr drin!

Kloster Dalheim: Denkmal, Museum, Gärten

Mehr entdecken